Unterrichten Sie bei uns

Das Sokrates Projekt: Humanistische Bildung für alle 

LEHRENDE GESUCHT

Unterrichten Sie Ihr Fach oder Ihre Disziplin in unseren Abendkursen für benachteiligte Erwachsene in Wien im Frühling 2021, auf Deutsch oder Englisch

Das Sokrates Projekt, ein offenes Bildungsprogramm der Central European University (Wien und Budapest) und des Bard College Berlin, bietet im April, Mai und Juni 2021 kostenlose Abendkurse in den Geistes- und Sozialwissenschaften für Erwachsene ohne Universitätserfahrung in Wien, Budapest und Berlin an. 

Nach dem Erfolg von unserem 2019 Pilotkurs in Budapest wird das Projekt erweitert und heuer zum ersten Mal in Wien stattfinden. Wir suchen motivierte Lehrende aus allen Bildungs- und Kulturinstitutionen in Wien, die ein kurzes Kursmodul in den Geistes- und Sozialwissenschaften unterrichten wollen. Das Angebot besteht für kleine Gruppen von 10 bis 20 Erwachsenen, denen es in der Vergangenheit aus verschiedensten Gründen an Bildungschancen gemangelt hat. Unsere Kurse sind kostenlos und setzen auf offene und interaktive Diskussionen im Seminarstil, mit einem Fokus auf wichtige Texte und Fragen aus diversen akademischen Disziplinen. Durch die kreative Auseinandersetzung im Unterricht mit Lernenden mit diversen Bildungshintergründen können Lehrende im Sokrates Projekt eine transformative Lernerfahrung anbieten, wie unsere Erfahrungsberichte von ehemaligen Teilnehmer*innen beweisen.

Im Frühling 2021 werden wir zwei multidisziplinäre Kurse auf Deutsch (und zwei auf Englisch) in Wien anbieten. Jeder Kurs ist 11 Wochen lang, besteht aus zwei konsekutiven Modulen und wird von zwei Lehrenden aus unterschiedlichen Fachbereichen unterrichtet. Jedes Modul dauert 6 Wochen. Das letzte Treffen im ersten Modul ist auch das erste Treffen im zweiten Modul, so dass Lehrende bei einem Treffen zusammen unterrichten. Jede*r Lehrende*r wird also 5-Mal alleine und einmal im Team unterrichten. 

Heuer werden die ersten Kursmodule vom 20. April bis zum 27. Mai, die zweiten vom 25. Mai bis zum 1. Juli stattfinden. Der Unterricht wird von 18 Uhr bis 20.30 Uhr einmal pro Woche stattfinden. Kursteilnehmer*innen haben die Möglichkeit, die Kurse mit oder ohne einen schriftlichen Anteil, bzw. eine kurze schriftliche Hausarbeit, zu belegen. Die Teilnehmer*innen, die sich für die schriftliche Option entscheiden, werden Unterstützung von Schreibtutor*innen bei der Vorbereitung von Hausarbeiten erhalten. 

Lehrende werden für den Entwurf der Unterrichtsinhalte individuell verantwortlich sein, jedoch werden die Inhalte auch in Zusammenarbeit mit den anderen Lehrenden bestimmt, so dass jeder Kurs zu einem allgemeinen und übergreifenden Thema passt. Heuer werden unsere Kurse zum Thema „Freiheit und Gesellschaft“ organisiert. Wir suchen deshalb Lehrende aus diversen Disziplinen in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Der Unterricht sollte auf die offene Diskussion von ausgesuchten Texten aufbauen. Lehrenden werden die Möglichkeit haben, sich an mehreren Treffen zu beteiligen, wo sie im Gespräch mit Kolleg*innen pädagogische Methoden und Fähigkeiten entwickeln können. Lehrende im Sokrates Projekt sollten bereit sein, sich jenseits ihrer Lehraufträge zu engagieren, indem sie für die Teilnehmer*innen in Sprechstunden und durch Beteiligung an Veranstaltungen wie der Willkommens- und Abschlussfeier verfügbar sind. 

Wenn Sie daran interessiert sind, bei uns zu unterrichten, wollen wir Sie gerne zu einer Info Session Freitag, 29. Januar 2021, um 12:30 Uhr herzlich einladen. Falls Sie die Info Session verpassen, bitten wir Sie Kontakt mit uns aufzunehmen: socrates@ceu.edu. Wir organisieren je nach Bedarf eine weitere Info Session. 

Zoom-Termin Freitag, 29. Januar, 12:30 Uhr

https://zoom.us/j/95907134017?pwd=S3RYK1Foakt1NlVBb3VjQTNxVFZxUT09  

Meeting ID: 959 0713 4017  
Passcode: socrates 

COVID-19 HINWEIS: Unsere Kurse sind an erwachsene Lernenden ohne Universitätserfahrung gerichtet und werden aus pädagogischen Gründen nur im Präsenzunterricht durchgeführt. Deshalb behalten wir uns vor, die Kurstermine zu ändern je nachdem wie sich die Pandemie entwickelt.